AGB Sarina Naef Art

Allgemeine Geschäftsbedingungen für Auftragsarbeiten


1. Allgemeines

Zwischen dem Kunden einer Auftragsarbeit und Sarina Naef Art entsteht ein Werkvertrag nach Art. 363 ff. Obligationenrecht. Dieser kann schriftlich oder mündlich gültig geschlossen werden. Üblich ist das Akzept eines schriftlichen Angebots (via Nachricht oder Kostenvoranschlag) von Sarina Naef Art durch den Kunden. 

2. Geltungsbereich

Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen regeln das Rechtsverhältnis zwischen dem Kunden einer Auftragsarbeit und Sarina Naef Art. Die jeweils aktuelle und verbindliche Version wird auf dem Internet unter www.sarina-naef.ch publiziert und kann auch als PDF heruntergeladen werden. Sarina Naef Art behält sich das Recht vor, die AGB jederzeit abzuändern. 

3. Leistungen von Sarina Naef Art

3.1 Im Allgemeinen

Die Leistungen von Sarina Naef Art werden üblicherweise mündlich oder mit einem Kostenvoranschlag vereinbart. Wird ein Kostenvoranschlag vereinbart, wird dieser vor Beginn des Projektes erstellt. Sarina Naef Art behält sich vor, für kurzfristige Arbeiten einen Expresszuschlag zu erheben.

3.2 Termine

Die im Kostenvoranschlag abgemachten Termine werden eingehalten. Kommt es zu einer Verzögerung, die nicht auf das Verschulden von Sarina Naef zurückzuführen ist, kann diese auch nicht dafür behaftet werden.

3.3 Leistungsumfang und Mehraufwand

Der Leistungsumfang der geleisteten Dienstleistung wird üblicherweise im Kostenvoranschlag geregelt. Mehraufwand, der über den vereinbarten Umfang hinausgeht und nicht durch Sarina Naef Art verschuldet wurde, wird dem Kunden gemäss dem im Kostenvoranschlag vereinbarten Stundenansatz verrechnet. Hierzu gehört Mehraufwand aufgrund nachträglicher Spezifikationen des Auftrags durch den Kunden, wie z.B. zusätzliche oder komplexere Motive, ebenso wie Mehraufwand durch unvollständige Information und verspätete oder unkorrekte Ablieferung von für die Vertragserfüllung nötigen Daten. 

3.4 Drittleistungen

Sarina Naef Art ist berechtigt, zur Vertragserfüllung Dritte beizuziehen und handelt in einem solchen Falle gegenüber diesen im Namen und auf Rechnung des Kunden.

3.5 Haftung und Annullierung

Sollten während der Dauer der Projektentwicklung Schwierigkeiten auftauchen, welche Sarina Naef als nicht zumutbar, technisch unmöglich oder finanziell nicht mehr attraktiv erachtet (z. B. massiver Mehraufwand, illegale / unlautere / unrealistische oder nicht im Rahmen des Kostenvoranschlags erfüllbare Sonderwünsche seitens des Kunden) so kann das Projekt jederzeit und unter schriftlicher Benachrichtigung an den Kunden abgebrochen werden. Eine bereits geleistete Anzahlung wird nicht zurückerstattet. Das unfertige Werk bleibt im Besitz von Sarina Naef Art.

Die Nichteinhaltung des Liefertermins durch Sarina Naef begründet kein Rücktrittsrecht des Kunden, wenn sie auf Ereignisse zurückzuführen ist, die nicht im Einflussbereich der Sarina Naef Art liegen (z. B. zu späte Lieferung von Texten, Bildern, und Vorlagen, wesentliche und wiederholte Konzeptänderungen bzw. wesentliche Erhöhung des verlangten Arbeits- und Zeitaufwandes gegenüber des vereinbarten Kostenvoranschlags, unvorhergesehene Ausfälle von Systemen usw.). 

Sarina Naef Art übernimmt keinerlei Garantie oder Verantwortung für den weiterführenden Erfolg des Produktes, weder im Sinne von Publikumserfolg, Umsatz, Einnahmen oder sonstigen Vorteilen aufgrund dessen Nutzung durch den Kunden oder durch Drittparteien. 

Die Haftung für Folgeschäden ist ausgeschlossen. 

Sarina Naef Art garantiert die Funktionalität ihrer Produkte für den üblichen und zugesicherten Gebrauch.

3.6 Vertrauensschutz

Sarina Naef Art sichert dem Kunden zu, dass alle Informationen, die für die Auftragsdurchführung benötigt werden, absolut vertraulich behandelt werden.

4. Pflichten des Kunden

4.1 Vorlagen und Rechte Dritter

Der Sarina Naef Art zur Verfügung gestellte Daten (z.B. Foto als Vorlage) müssen im geistigen Eigentum des Kunden sein oder er muss über die Genehmigung des Urhebers für die Veröffentlichung und Weiterverarbeitung der Daten verfügen, mit der er Sarina Naef Art betraut. Die Haftung für entsprechende Ansprüche Dritter ist ausgeschlossen.  

Der Kunde ist verpflichtet, die für die Vertragserfüllung erforderlichen Daten im vereinbarten Format und termingerecht zu liefern. Sollte bei Nichteinhalten seitens des Kunden Mehraufwand bei Sarina Naef Art entstehen, so werden diese weiterverrechnet. 

4.2 Vom Kunde geliefertes Material

Vom Kunden beschafftes Material, welches eine für die Verarbeitung geforderte Eignung aufzuweisen hat, ist Sarina Naef Art frei Haus zu liefern. Der Kunde haftet für alle Schäden, die aus einer allfälligen Nichteignung des Materials entstehen können.

4.3 Datensicherheit

Der Kunde ist verpflichtet, von allen Daten, die er – gleichgültig in welcher Form – an Sarina Naef Art sendet, Sicherheitskopien zu erstellen. Sarina Naef Art haftet nicht für den Verlust oder die Veränderung der angelieferten Daten.

5. Zahlungskonditionen

Sofern nichts anderes schriftlich im Kostenvoranschlag abgemacht ist, wird eine Anzahlung von 50 % des offerierten Preises vor Arbeitsbeginn fällig. Der Restbetrag wird nach Fertigstellung des Endproduktes in einem einzigen Betrag (inkl. allfälliger Zuschläge für Mehraufwand, vgl. Pkt. 3.3) fällig. Vorbehalten bleiben andere schriftliche Vereinbarungen für grössere Projekte.

Bis zur vollständigen Bezahlung des vereinbarten Kaufpreises verbleiben alle Produkte im Eigentum von Sarina Naef Art. Sarina Naef Art ist jederzeit berechtigt, im Eigentumsvorbehaltsregister an den von ihr gelieferten Produkte einen Eigentumsvorbehalt eintragen zu lassen, um sich bei Nichtzahlung einer vereinbarten Dienstleistung abzusichern. Es werden keine Rabatte, Skonti oder andere Abzüge als die im Kostenvoranschlag geregelten akzeptiert. Kommt der Kunde seiner Zahlung nicht innert der Zahlungsfrist nach, so gerät er mit der ersten Mahnung in Verzug und hat einen Verzugszins von 6 % des Preises zu bezahlen. Sarina Naef Art ist berechtigt, pro Mahnung mindestens CHF 30.00 für Mahnaufwand in Rechnung zu stellen. Weitere Gebühren bleiben vorbehalten. Bleibt die Zahlung auch nach der zweiten Mahnung aus, ist Sarina Naef Art berechtigt, sämtliche Dienstleistungen an den Kunden ohne weitere Mitteilung einzustellen. Kosten von Dritten wie z. B. Webhoster, Druckerei usw., die im Namen des Kunden von uns organisiert sind, werden direkt dem Kunden verrechnet. Ist dies nicht der Fall, so ist dieser Betrag als Vorauszahlung zu tätigen.

6. Geistiges Eigentum und Nutzungsrecht

Der Kunde anerkennt ausdrücklich das geistige Eigentum von Sarina Naef Art, insbesondere gewerbliche Schutzrechte (Design) und das Urheberrecht an allen im Rahmen der Zusammenarbeit von Sarina Naef Art geschaffenen Produkte und Leistungen (Skizzen, Entwürfe, Konzepte, Texte, Bilder, Grafiken, Fotos, Signete, Logos,). Im Rahmen der vertraglichen Zusammenarbeit steht dem Kunden, soweit er die vertraglichen Verpflichtungen gegenüber Sarina Naef Art erfüllt, die nicht ausschliessliche und entgeltliche Nutzung des geistigen Eigentums von Sarina Naef Art zu. Soweit dieses Dritten zugänglich gemacht wird, soll es prinzipiell – und wenn nicht schriftlich anders vereinbart – den Schriftzug der Firma Sarina Naef Art und den Hinweis oder Link zum Webauftritt von Sarina Naef Art gut sichtbar tragen. Auch nach Projektabschluss darf eine solche Werkreferenz nicht vom Kunden entfernt werden, ausser im Falle einer kompletten Neu-Entwicklung durch eine Konkurrenzfirma. In einem solchen Falle ist es nicht gestattet, irgendwelche Arbeiten von Sarina Naef Art weiter zu verwenden oder als Arbeiten von anderen darzustellen.  Mangels anderer Vereinbarung darf vom Kunden, die von Sarina Naef Art gelieferte Arbeit nur unter einer einzigen Internet-Adresse (URL) bzw. auf der eigenen Website des Kunden verwendet werden. Das durch Sarina Naef Art erstellte Produkt oder Teile davon dürfen ohne Einverständnis von Sarina Naef Art nicht geändert, vertrieben oder weiterverkauft werden. Unabhängig von der Nutzungsregelung zwischen den Parteien hat Sarina Naef Art das Recht, Ideen, Konzepte, selber erstellte Elemente und Verfahren bei der Erstellung anderer Produkte unbeschränkt zu verwenden. Überdies hat Sarina Naef Art das Recht, das Arbeitsresultat sowie allfällige Arbeitsbeurteilungen und Kommentare seitens des Kunden unbeschränkt für die Eigenwerbung zu nutzen.

7.  Abnahme des Projektes

Ein Produkt oder eine Dienstleistung gilt als genehmigt, wenn der Kunde das Projekt als Foto gesehen hat und keine Änderungen mehr verlangt. Es ist möglich eine einmalige Änderung vorzunehmen. Alle weiteren Änderungen werden zum Stundenansatz gemäss Kostenvoranschlag verrechnet. Sobald das Projekt abgenommen ist, wird damit die Restzahlung sofort fällig. Im Zeitpunkt der Abnahme übernimmt der Kunde die vereinbarten Nutzungsrechte am gelieferten Produkt sowie die alleinige Verantwortung über die Inhalte. 

8. Fertiges Produkt 

8.1 Abnahmeverzug

Nimmt der Kunde die Ware nicht innerhalb angemessener Frist nach avisierter Fertigstellungsanzeige ab, so ist Sarina Naef Art berechtigt, die Ware zu fakturieren und sie auf Rechnung und Gefahr des Auftraggebers selbst an Lager zu nehmen oder auswärts einzulagern.

8.2 Arbeitsunterlagen

Die von Sarina Naef Art erstellten Arbeitsunterlagen (fotografische Aufnahmen, Daten, Satz, usw.) bleiben Eigentum von Sarina Naef Art.

8.3 Mängelrüge

Der Empfänger hat die Beschaffenheit der Lieferung sofort nach Erhalt zu prüfen. Allfällige Mängel, für die Sarina Naef Art einzustehen hat, müssen dieser unverzüglich, spätestens innerhalb von 5 Tagen nach Erhalt der Ware, schriftlich angezeigt werden. Ansonsten gilt die Lieferung als mangelfrei genehmigt. Bei begründeten Beanstandungen erfolgt innert angemessener Frist eine Wiedergutmachung des Mangels.

8.4 Haftungsbeschränkung

Sarina Naef Art übergebene Manuskripte, Daten, Originale, Fotografien usw. sowie lagernde Drucksachen oder sonstige eingebrachte Objekte werden mit der üblichen Sorgfalt behandelt, weitergehende Risiken hat der Kunde ohne besondere schriftliche Vereinbarung selber zu versichern bzw. zu tragen. Eine über den Auftragswert hinausgehende Haftung für allfällige weiter geltend gemachte, direkte oder indirekte Schäden aus Mängeln, wird, vorbehältlich der Bestimmung des Produktehaftpflichtgesetzes gegenüber dem Endverbraucher wegbedungen.

8.5 Kontrolle und Prüfdokumente

Der Kunde ist verpflichtet, die ihm vor der Endfertigung des Auftrages zugestellten Kontrolldokumente (Audrucke, Fotos, Dateien usw.) auf Fehler zu überprüfen und diese allfälligen Korrekturanweisungen versehen, innerhalb der vereinbarten Frist zurückzugeben. Sarina Naef Art haftet nicht für vom Auftraggeber übersehene Fehler. Telefonisch aufgegebene Korrekturen und Änderungen müssen vom Auftraggeber innerhalb von 24 Stunden schriftlich bestätigt werden, ansonsten keine Rechtswirkung abgeleitet werden kann. Verzichtet der Auftraggeber auf die Unterbreitung von Kontrolldokumenten, so trägt er das volle Risiko. Die Haftung von Sarina Naef Art beschränkt sich auf grobes Verschulden.

9. Anwendbares Recht

Die Vereinbarungen zwischen dem Kunden und Sarina Naef Art sowie diese AGB unterstehen dem Schweizerischen Recht. 

10. Gerichtsstand

Alleiniger Gerichtsstand ist beim Sitz der Gesellschaft (Seuzach im Kanton Zürich, Schweiz).

11. Gültigkeit

Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen gelten ab dem 01. Mai 2020 und behalten ihre Gültigkeit bis zur Veröffentlichung neuer Bestimmungen auf www.sarina-naef.ch. Sie sind integrierter Bestandteil jeglicher Vereinbarung zwischen Sarina Naef Art und dem Kunden.

Sarina Naef Art, Turnerstrasse 33, 8472 Seuzach, Tel. 079 252 67 77 E-Mail: sarina.naef@gmail.com. Web: www.sarina-naef.ch